Fahrradhelm: Worauf du beim Kauf achten musst

Ein gebrauchtes Fahrrad: Tipps zum Kauf

September 7, 2017 Comments (0) Alltag, Unterwegs

Kurz und schmerzlos: Fünf Fragen an eine Radfamilie aus Bayreuth

In regelmäßigen Abständen stellen wir hier in fünf Fragen  eine Radfamilie vor: die erste kommt aus Bayreuth.

1.) Wer seid Ihr? 

Wir sind Beate (36, Verwaltungsangestellte), Daniel (36, Verkaufsleiter) und Julius (7, Zweitklässler) aus Bayreuth.

2.) Welche Räder nutzt Ihr?

1 MTB (Bergamont) + 1 Stadtrad (Künsting)
Daniel: 1 MTB (Canyon), 1 Cyclocross Rad (Focus) und 1 Rennrad (Cannondale)
Julius: 1 MTB (Ghost)

 3.) Welche Orte besuchst Ihr mit Euren Fahrrädern?

Öfters bike2work (Beate), run-and-bike (Fahrradbegleitung wenn Daniel trainiert bzw läuft), Training (Daniel) und Radausflüge im Urlaub und Zuhause

4.) Wie radfahrerfreundlich ist Euer Wohnort?

Bayreuth könnte Radfahrerfreundlicher sein und die Radwege besser pflegen / neue bzw. weitere anlegen

5.) Was liebst Ihr am Fahrradfahren besonders?

Daniel fasziniert es, mit eigener Muskelkraft schnell und weit voran zu kommen.
Beate mag es, „durchgelüftet“ im Büro anzukommen und Julius findet es cool, Wege schnell und bequem zu überwinden und mit den Großen mithalten zu können.

Ihr seid auch eine Radfamilie und habt Lust auf unsere fünf Fragen, dann schreibt doch eine Mail an radfamilie.berlin@gmail.com.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.