Kurz und schmerzlos: Fünf Fragen an eine Radfamilie aus...

Kurz und schmerzlos: Fünf Fragen an eine Radfamilie aus...

November 2, 2017 Comments (1) Alltag, Kind, Sport

Laufräder für Kleinkinder (1 von 2)

Unser Laufrad im Einsatz.

Irgendwann kommen Eltern an den Punkt, wo ein Laufrad angeschafft werden muss.

Was soll man für ein Laufrad kaufen?

Neu oder Gebraucht, Holz, Stahl, Alu, gibt es Carbon? Mit oder ohne Bremse, von Disney?

So viele Fragen. Gleich vorne weg, ich hab mich sehr lange damit beschäftigt und lag auch etwas daneben.

Welches Material ist für ein Laufrad gut?

Die Alu-Räder haben da einen Vorteil, dass sie oft unter 5 kg wiegen. Holz Laufräder schaffen das auch, die sehen jedoch etwas untypisch aus. Natürlich sollen die Kleinen damit rumfahren, es gibt jedoch Tage an denen man als Rad durch den Park tragen muss, da zählt dann jedes Kilo. Die Early Rider gibt es sogar mit Carbon Lenker, da kann man gleich mal die Leichtbau üben.

Welcher Typ ist besonders geeignet?

Es gibt Mountainbikes bis Rennräder, jedoch auch welche von Disneys Cars und den Klassiker von Puky. Das sind natürlich Geschmacksfragen.

 

Wenn es im Haushalt rennradbegeisterte Eltern gibt, wird es wahrscheinlich ein Rennrad. Das Puky ist durch seinen Stahlrahmen etwas schwerer, jedoch auch super stabil. Die Merchandising Räder sind leider oft nicht besonders hochwertig. Ich  habe da noch nichts besonders Gutes gesehen.

 

Gerade begeisterte Radfahrer kaufen von ihrer Lieblingsmarke ein Laufrad oder gestalten ein Rad von einem anderen Hersteller so um dass es in den Fuhrpark passt. So kam es, dass ich bei Commencal ein Ramones 12″ kaufte. (siehe Tabelle)

Einige wenige haben die Möglichkeit die Füße abzustellen. Ich wünschte mir, dass mein Sohn somit auf einem Pumptrack fahren konnte. Aber dadurch dass wir keinen in der Nähe haben, klappt es nicht so leicht. Einmal ist mein Großer  auf seinem Laufrad den Pumptrack schon mal durchlaufen.

Mit oder ohne Bremse

Einige Räder sind mit einer Hinterrad Bremse ausgerüstet, unser Commencal hat die Option auf eine Scheibenbremse. Klar hab ich meinem Sohn eine hydraulische Scheibenbremse angebaut. Aber, und das liest man auch oft: Die kleinen brauchen keine Bremse. Die Füße bremsen gut und die kleinen Finger sind noch etwas kurz für die Bremshebel. Mein Sohn kann es dank eines Bayern Urlaubs (die Berge),  aber er macht es nicht freiwillig. Unsere hydraulische Bremse ist leider auch oft defekt, der Umlenkhebel springt oft raus und einmal ist der Schlauch umgeknickt. Es ist eben eine Bremse für Erwachsene.

Gebraucht oder neu

Die Kleinanzeigen Börsen sind voll damit und viel ist nicht dran was kaputtgehen kann – Laufräder kann man gut gebraucht kaufen. Wenn man natürlich was besonderes sucht wird es schwer oder dauert lange. Wir haben das auspacken und den Aufbau gemeinsam gemacht, das war für unseren Sohn schon ein tolles Erlebnis. Schließlich ist es das erste eigene Rad, das kann man ruhig etwas feiern.

LaufradMaterialBremseGewichtLink
PUKYStahlnein4,8
WoomAluja3,2
Preis: ca. 179 €
Kokua JumperAlunein3,4
Kokua LikeaBikeHolznein3,5
Commencal RamonesAluja4,5
Preis: ca. 159 €
Early RiderAlunein3,1

 

Kommende Woche dreht es sich um die Individualisierung vom eigenen Laufrad.

 

PS.: Immer mal wieder gibt es nun hier Amazon-Partner-Links: Wenn du über diese Links ein Produkt erwirbst, zahlt du nicht mehr, aber wir kriegen ein paar Cent von Amazon: Das hilft uns dabei weiterhin kostenlos Inhalte zu erstellen. Danke.

One Response to Laufräder für Kleinkinder (1 von 2)

  1. Silvia sagt:

    Auf die Individualisierungen bin ich ja schon seeehr gespannt. Ich habe übrigens auch einen kleinen Ratgeber für den Laufrad Kauf geschrieben, nämlich 6 Schritte zum perfekten Laufrad. Vielleicht magst du ja mal vorbei schauen: http://natuerlich-kindgerecht.it/laufrad/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.